:beyli

Saras Geschichte: Eine unsichtbare Zahnspange gab der Sängerin ihre Stimme zurück

Die Schwangerschaft stellte das Leben von Jazzsängerin Sara auf den Kopf – denn mit Baby Eleanor kamen Zahnprobleme, die ihre Aussprache negativ beeinflussten. Die Aufnahme eines neuen Albums? Unmöglich. Bis eine unsichtbare Zahnspanne ihr die Stimme zurückgab. Heute singt Sara besser als je zuvor!

Plötzlich stellte Sara fest, dass sich ihre Aussprache veränderte und ihre Stimme seltsam belegt klang. Der Grund: Geschwollenes Zahnfleisch und verschobene Zähne, ein häufiger Nebeneffekt der hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft. „Ich fing an, einen Überbiss des Oberkiefers zu entwickeln. Die Schneidezähne stellten sich schräg nach innen und die unteren wiederum nach außen”, beschreibt Sara ihr Problem.

Bessere Zähne, bessere Gewohnheiten

Weil ihre Zähne auch beim Singen stark schmerzten, wollte Sara endlich etwas ändern. Aber wie? Ihr Kieferorthopäde empfahl ihr eine Behandlung mit unsichtbaren Zahnschienen, für die sie sich schließlich auch entschied. Das Ergebnis: Schon nach 18 Monaten kehrten ihre Zähne dorthin zurück, wo sie hingehörten. „Toll war auch, dass ich mir dank der Zahnschienen wieder angewöhnt habe, regelmäßig zu essen”, erinnert sich Sara.

Auch Promis liebe ihre „Aligners“

Als Sängerin mit vielen Live-Auftritten zog Sara die unsichtbare Zahnschiene dem traditionellen Modell aus Metall vor. Aber auch in der breiten Öffentlichkeit werden die „Invisible Aligners“ immer beliebter, um sich den Wunsch vom Traumlächeln auch jenseits der Teenagerjahre zu erfüllen. Promis wie Gwen Stefani oder Tom Cruise machen es vor – denn man sieht so gut wie nichts und es ist viel komfortabler.

Es lohnt sich

Sämtliche Zahndefekte lassen sich mit unsichtbaren Schienen zwar nicht beheben, und manche empfinden sie auch als unbequem. Doch dies ist meist nur während der Eingewöhnungsphase der Fall. Saras Zähne und ihre Stimme haben sich nach einem Jahr Behandlung auf jeden Fall deutlich verbessert. „Heute liebe ich meine Zähne!“, lacht sie. Und um den Klang ihrer Stimme muss sie sich keine Sorgen mehr machen!