:beyli

Sorgen bei der Zahnkorrektur

Wenn du die :beyli-Behandlung hinter dir hast, wirst du eine tiefgehende Veränderung in deinem Leben feststellen. Eine Veränderung zum Positiven! Aber auch der Behandlungsprozess selbst beeinflusst die Art und Weise, wie du deinen Alltag gestaltest. Nachdem wir viel über die Geschichte der Zahnschienen und allgemeine Themen erfahren haben, konzentrieren wir uns nun auf dich persönlich – und das, was dich verunsichern könnte. Wir haben die 10 häufigsten Sorgen im Zusammenhang mit unsichtbaren Zahnschienen ausgewählt und erklären dir nun, warum sie unnötig sind. So bist du perfekt auf die Behandlung vorbereitet!

1. Schmerzen

Teile unseres Körpers zu verschieben, ist ein schwieriger Prozess – wenn man bedenkt, dass schon das Dehnen der Muskeln nach dem Joggen schmerzhaft sein kann. Zum Glück sind unseren unsichtbaren Zahnschienen viel sanfter als das Stretchen! Wir haben durch eine groß angelegte Untersuchung in allen Altersgruppen viel über die verschiedenen Erfahrungen mit unsichtbaren Zahnschienen herausgefunden. Die Ergebnisse können Sie in unserem Artikel „Sind Zahnschienen schmerzhaft?“ nachlesen.

2. Lispeln

Wenn du deine Zahnschienen zum ersten Mal trägst, hast du vielleicht das Gefühl, dass deine Aussprache seltsam klingt. Aber andere bemerken dies kaum – das haben wir getestet. Und: Wenn sich deine Zunge an die Schienen gewöhnt hat, nimmst du auch das empfundene Lispeln nicht mehr wahr.

3. Essen

Du kannst deine unsichtbaren Zahnschienen herausnehmen und alles essen, was du willst – auch Schokoladenkuchen! Dennoch musst du deine Essgewohnheiten anpassen, damit die Behandlung optimal verläuft: Wenn du isst, musst du die Schienen herausnehmen und deinen Tagesablauf entsprechend planen.

4. Zahnschienen in der Öffentlichkeit herausnehmen

Man könnte meinen, das Herausnehmen der unsichtbaren Zahnschienen vor anderen sei unangenehm oder vielleicht sogar unhygienisch. Aber es kann auch ganz bequem, sauber und praktisch sein: Unsere Tester empfehlen, immer ein Zahnset und eine Haltebox dabei zu haben. Für Frauen mit Handtaschen ist das besonders einfach. Profi-Tipp: Nimm die Schienen vor dem Mittagessen heraus und nicht bei Tisch, wenn du nicht weißt, wohin damit.

5. Sichtbarkeit

Die Schienen sind durchsichtig und reichen bis über den Zahnfleischrand. Dadurch sind sie nahezu unsichtbar. Sie passen sich perfekt an deine Zähne an und man wird sie kaum bemerken. Unser internes Spiel "Trage ich sie heute?", endet immer mit einer 50/50 Erfolgsquote!

6. Schlafen

Nicht gut zu schlafen, macht verständlicherweise Sorgen. Auch, wenn das Tragen der Zahnschienen zunächst unangenehm sein kann – nach einigen Tagen vergeht es! Besonders effizient ist die Behandlung, wenn die Schienen über Nacht getragen werden, da während dieser regenerierenden Zeit die Zähne am besten verschoben werden können. Versuche, die kurze Anfangszeit durchzuhalten – und dann wird es deutlich besser!

7. Konstantes Bürsten

Wenn du unsichtbare Schienen trägst, musst du deine Zähne mindestens dreimal täglich putzen. Und öfter, wenn du mehr als 3 Mahlzeiten pro Tag zu dir nimmst. Der Vorteil dabei ist, dass du so überdurchschnittlich wirksame Hygiene-Rituale entwickelst. Du wirst vermutlich eine starke Veränderung deiner Mundhygiene bemerken – eine Veränderung zum Besseren!

05_hygiena.jpeg

8. Verfärbung

Mit unsichtbaren Zahnschienen kannst du problemlos reines Wasser trinken. Alle anderen Getränke verfärben die Schienen und sie müssen zum Trinken entnommen werden.

9. Wundes Zahnfleisch

Beim anfänglichen Tragen der Aligners können sich Zähne und Zahnfleisch durch den erhöhten Druck wund anfühlen. In den allerersten Tagen kann es sogar zu kleineren Blutungen kommen. Das ist jedoch sehr selten und dauert nie länger als zwei Stunden.

10. Speichelfluss

Das Tragen der unsichtbaren Zahnschienen kann übermäßigen Speichelfluss verursachen. Das ist ganz normal und vergeht, sobald sich dein Mund an den Fremdkörper gewöhnt hat. Wir empfehlen die Verwendung von Mundwasser, um deinen Mund zu spülen und den Speichelfluss zu bremsen.

Wenn auf dem Weg zu deinem Traumlächeln eines dieser Probleme auftreten sollte, ist unser Team immer für dich da! Wir beantworten deine Fragen und unterstützen dich, so gut wir können! Du willst etwas verändern – und brauchst dir keine Sorgen machen!

Sag, was Du denkst! Und finde heraus, was hinter Deinen Lippen steckt!