Empowerment hoch drei. Wer sind die neuen :beyli-Gesichter?

Hinter :beyli stehen nicht nur Digitaltechnik und Kieferorthopäden. Ein wichtiger Teil des Teams (unserer Bewegung) sind Sie, Menschen mit vielerlei Geschichten und dem Wunsch, etwas zu verändern, sei es eine ästhetische Kleinigkeit oder ein großer Schritt im Leben. Auch mit einer kleinen Veränderung können Sie große Dinge erreichen, und wir helfen Ihnen gerne dabei. Machen Sie sich mit den ersten drei Frauen bekannt, die sich dazu entschlossen haben zu zeigen, was sich hinter ihren Lippen verbirgt. Ihren eigenen Worten zufolge zeigen sie nach der Behandlung mit einer unsichtbaren Zahnspange der Welt weitaus mehr. Wer von Ihnen wird sich uns noch anschließen?

Bea, 23 Jahre, Model: „Wir Frauen können alles!“

_MTG6697.jpg

Was bedeutet "Empowerment" für Sie? Selbstbestimmung, das heißt die Möglichkeit, den eigenen Lebensweg zu bestimmen und sich nicht von anderen beeinflussen zu lassen. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass Frauen in vielen überwiegend männlichen Berufen tatsächlich oft verdrängt werden. Deshalb müssen wir uns gegenseitig unterstützen. Schließlich können wir alles und in der Berufswelt gibt es keine Grenzen.

Wie wird die unsichtbare Zahnspange Ihr Leben verändern? Obwohl ich als Model keine Angst vor Kameraobjektiven habe, lächle ich doch nicht so gern hinein. Ich habe als Kind jahrelang traditionelle Zahnspangen getragen, aber meine Zähne sind immer noch nicht perfekt. Jetzt bin ich mir allerdings sicher, dass sich nach der Behandlung endlich alles ändern wird und es mir nicht mehr unangenehm sein wird, beim Lächeln auch die Zähne zu zeigen, wann immer ich oder der Fotograf es will.

Anja, 23 Jahre, Studentin: „Ich möchte mit meinem Lächeln so viele Menschen wie möglich anstecken.“

_MTG9389.jpg

Haben Sie selbst Situationen erlebt, in denen Frauen mehr Ermutigung bräuchten? Sicher. Zum Beispiel im Fitnessstudio – Frauen genieren sich, ein Krafttraining anzufangen, besonders wenn sie dabei von muskulösen Männern beobachtet werden. Oder beispielsweise im Schwimmbad – ich schwimme sehr gern und mir tut es dann leid, dass viele Frauen nicht schwimmen wollen, weil sie mit ihrer Figur unzufrieden sind und befürchten, von allen komisch angesehen zu werden.

Wie geht es Ihnen bei Entscheidungen? Haben Sie bei der Aktion 49 spontan mitgemacht, oder haben Sie erst längere Zeit gebraucht, um sich für die unsichtbare Zahnspange zu entscheiden? Mich zu entscheiden, ist mir normalerweise sehr unangenehm, besonders wenn es um größere Veränderungen geht. Aber aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen habe ich mich bei der Aktion 49 schnell angemeldet. Ich dachte einfach, dass ich diese Chance nicht nochmal bekomme, also nach dem Prinzip „jetzt oder nie!“.

Umso mehr freue ich mich darauf, auf Fotos sorglos lächeln zu können, ohne mich verstecken zu müssen. Ich hoffe auch, mit dem neuen Lächeln einen besseren ersten Eindruck zu machen. Und dann habe ich vor, mit dem neuen Lächeln (oder Lachen) nach der Zahnkorrektur auch meine Freunde und meine Umgebung anzustecken!

Tina, 26 Jahre, Projektmanagerin: „Frauen stehen auf der Karriereleiter auf den untersten Stufen. Das muss sich ändern!“

_MTG9326.jpg

Was bedeutet "Empowerment" für Sie? Mehr Freiheit, Selbstbestimmung und Zufriedenheit. So kann man nämlich seine Work-Life-Balance optimal auslegen und die richtigen Prioritäten für sich festlegen.

Haben Sie Umgebungen erlebt, wo Frauen mehr Unterstützung bräuchten (beruflich wie psychisch)?
Ja, das habe ich bei der Arbeit erlebt. Auf der Karriereleiter stehen Frauen im Vergleich zu den männlichen Kollegen finanziell und sozial auf den untersten Stufen. Das muss sich ändern!

Haben Sie früher schon einmal eine Zahnspange getragen? Um ehrlich zu sein, noch nicht. Aber dank meiner Arbeit bin ich jetzt viel unterwegs und lerne ständig neue Leute kennen. Ich bin überzeugt, dass mir die :beyli-Korrektur (beziehungsweise deren Ergebnis) diese Treffen noch angenehmer machen wird.

Treffen wir uns bei :beyli!

Davon, dass es in unserem Studio lebendig zugeht, konnten Sie sich dieses Frühjahr bereits zweimal überzeugen. Ende März und Ende April haben bei uns die Promotion-Veranstaltungen Behind Your Lips Vol. I und Vol. II stattgefunden, bei denen Mädchen und Frauen aus Kolín und Umgebung sich untereinander austauschen, an ihren eigenen Zähen :beyli-Testzahnspangen ausprobieren und sich von geschickten Visagistinnen verwöhnen lassen konnten. Wir haben so viele wunderbare Persönlichkeiten mit den verschiedenartigsten Ansichten getroffen, jedoch mit der gemeinsamen Entschlossenheit, etwas zu verändern – sich selbst und ihr Umfeld. Wenn Sie das verpasst haben, keine Bange, wie planen ein weiteres Event. Schauen Sie sich in der Zwischenzeit an, was Sie im :beyli-Studio bei der nächsten Promotion-Aktion erwartet!